top of page

Auswandern in die USA – So geht’s

Aktualisiert: 3. Dez. 2022

Einwanderung ist die Bewegung von Menschen von einem Ort oder Land zu einem anderen und ist ein grundlegender Aspekt der Menschheitsgeschichte. Amerika ist ein Land, das von Einwanderern aus der ganzen Welt geschaffen und aufgebaut wurde.


Neben den unzähligen Naturerlebnissen und der Vielfalt an Kulturen finden Sie wirtschaftliche und finanzielle Möglichkeiten. Die Vereinigten Staaten, ein einziges Land von der Größe Europas, bieten vielen Menschen aus dem Ausland Gründe für die Auswanderung.


Und wie kann man eigentlich legal in die USA auswandern?


J. Davis International Business Consultant Auswandern in die Vereinigten Staaten
Auswandern in die Vereinigten Staaten

Die Beantragung der US-Einwanderung ist oft teuer, kompliziert und überwältigend. Um in Amerika legal leben und arbeiten zu können, gibt es Gebühren und Anforderungen, für die sich eine Rechtsberatung lohnen kann. Diese Unterstützung geht jedoch häufig nicht über die rechtlichen Angelegenheiten hinaus und viele Expats sind nach Erhalt des Visums auf sich allein gestellt. Das ist ein entscheidender Punkt, denn dann beginnt erst die eigentliche Reise!


Zunächst ist es wichtig, die Möglichkeiten und Schwierigkeiten zu verstehen, die mit der Beantragung eines Visums für die legale Einreise in die Vereinigten Staaten sowohl für den vorübergehenden als auch für den dauerhaften Aufenthalt verbunden sind.

Was man im Internet über die US-Einwanderung findet, ist nicht immer wahrheitsgemäß oder leicht verständlich, daher teile ich gerne meine Erfahrungen.

J. Davis International Auswandern in die USA, Umzug in die USA

Vor etwa sechs Jahren bin ich beruflich in die USA gezogen und bin bis heute überrascht, wie wenig Hilfe es zur Eingliederung in das neue Leben gab.


In diesem Beitrag gibt es Hilfe zur Auswandern in die USA:



 

Hilfreiches Vokabular zur Einwanderung in die USA


Adjustment of Status: Statusanpassung von einem Nichteinwanderungsvisum auf Einwanderungsvisum

EAD (Employment Authorization Document): Ausweisdokument der Arbeitserlaubnis

Greencard: Ausweisdokument des Einwanderungsvisums

I-94: Ankunfts-/Abreiseformular, erforderlich für alle Einreisenden mit Non-immigrant Visa

Immigrant Visa: Einwanderungsvisum mit unbegrenzten Rechten und Aufenthalt

Legal Alien: Ausländischer Staatsbürger mit amerikanischem Visum

Lawful Permanent Resident: Rechtmäßiger Einwohner mit Einwanderungsvisum/Greencard

Non-immigrant Visa: Nichteinwanderungsvisum mit begrenzten Rechten und Aufenthalt

Permanent resident: Permanenter Einwohner, Ausländischer Staatsbürger mit Immigrant Visa

Spouse/Fiancee: Ehepartner/Verlobte(r)

Temporary resident: Vorübergehender Einwohner, Ausländischer Staatsbürger mit non-immigrant Visa

U.S. Citizen: Amerikanischer Staatsbürger

USCIS: United States Citizenship and Immigration Services


Diese Ausdrücke werden in diesem Artikel verwendet und erklärt.

J. Davis International Business Consultant Ankunfts- und Abreisestempel im Reisepass
Ankunfts- und Abreisestempel im Reisepass
 

Der Prozess zum US-Visum

Es gibt viele Methoden, ein amerikanisches Visum zu erhalten, aber grundsätzlich gilt:

  • Man braucht einen Sponsor (Person, Firma, Schule)

  • Der Sponsor muss eine Petition stellen (Bewerbung für die ausländische Person)

  • Sobald die Petition genehmigt wurde und das Visum verfügbar ist, kann die ausländische Person den Visa Antrag stellen

  • Der Antrag enthält Informationen zum sozialen und strafrechtlichen Hintergrund sowie einen biometrischen Termin und einen medizinischen Check-up, der von zertifizierten Stellen durchgeführt wird

  • Nach Eingang des Antrages, wird man eingeladen zum Interview mit einem Immigration Officer (USCIS)

  • Nach Genehmigung erhält man sein Visum und damit die Erlaubnis der Bitte zum Einreisen.

Hinweis: Da für gewisse Visakategorien nur eine bestimmte Anzahl Visa pro Jahr zur Verfügung steht, müssen Sie in manchen Situationen nach der Petition auf die Verfügbarkeit des entsprechenden Visums warten, bevor der Antrag gestellt werden kann.


Die offiziellen Formulare der U.S. Citizenship and Immigration Services finden Sie hier.

JDI J. Davis International Business Consultant USA Immigrations Antrag Fehler

Häufige Probleme der Antragsstellung und Gründe zur Visumverweigerung sind fehlende Informationen und Unterlagen, sowie unzureichende Qualifikation für die gewählte Kategorie. Häufig sind es auch Flüchtigkeitsfehler oder fehlende Unterschriften, die den Prozess erschweren.


Unterschiede in Ablauf, Kosten und Dauer hängen sowohl von der Art des Visums sowie der Situation jedes einzelnen Falls ab. Es gibt noch mehr Möglichkeiten, legal in die Vereinigten Staaten einzuwandern, aber in diesem Artikel werde ich mich auf die gängigsten Methoden konzentrieren.

Und was bedeutet das genau?


 

Erläuterungen zu den US-Visumtypen


Einwanderungsvisa (Immigration Visa)

Einwanderungsvisa mit der Green Card als begleitendem Ausweisdokument gewähren das uneingeschränkte Recht, dauerhaft in den Vereinigten Staaten zu leben und zu arbeiten. Sie haben die gleichen Rechte und Pflichten wie ein amerikanischer Staatsbürger, mit Ausnahme des Wahlrechts, oder der Tätigkeit als Jury.

Ein amerikanisches Einwanderungsvisum ist somit die unbegrenzte Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis für die USA.


Der Halter einer Green Card wird als Lawful Permanent Resident bezeichnet und kann in der Regel nach 5 Jahren die amerikanische Staatsbürgerschaft beantragen. Die Voraussetzungen für ein Einwanderungsvisa hängen vom Ursprung des Visums, bzw. der Visakategorie ab. Die Gebühren liegen in der Regel zwischen 2000 und 3000 US-Dollar und die durchschnittliche Genehmigungsdauer liegt zwischen einem und zwei Jahren.

JDI J. Davis International Visa Typen zum Auswandern in die USA

Je nach Ursprung des Antrags gibt es verschiedene Arten von Einwanderungsvisa, einige Beispiele sind:

  • Employment Based Immigrant Visa – Erhalt der Greencard durch einen Arbeitgeber

  • Family Based Immigrant Visa – Erhalt der Greencard durch eine Familienzusammenführung

  • Diversity Visa Lottery – Erhalt der Greencard durch den Gewinn bei der Greencard Lotterie

Hinweis: Eine Green Card wird in der Regel beantragt, wenn man sich bereits rechtmäßig in den USA aufhält. Ein Visum hingegen ist erforderlich, um überhaupt eine Einreisegenehmigung zu erfragen.

Die gesamte Palette möglicher Einwanderungsvisa gibt es hier!

J. Davis International Business Consultant Einwanderungs- und Nichteinwanderungsvisa
Einwanderungs- und Nichteinwanderungsvisa
Nichteinwanderungsvisa (Non-immigrant Visa)

Nichteinwanderungsvisa geben einem das Recht, sich für einen begrenzten Zeitraum in den Vereinigten Staaten aufzuhalten. Ein amerikanisches Nichteinwanderungsvisum ist die befristete Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis für die Vereinigten Staaten.

Inhaber eines Nichteinwanderungsvisums werden als legal Alien oder Temporary Resident bezeichnet. Nach Ablauf des Visums muss man die USA verlassen oder sein Visum erneuern.


Als Temporary Resident kann man während des legalen Aufenthalts einen US-Führerschein und eine Sozialversicherungskarte erwerben, Steuern abrechnen, sowie Immobilien mieten oder kaufen. Allerdings hat man nur eine befristete Arbeitserlaubnis (nur für die Sponsor Firma) und kein Wahlrecht oder Wehrberechtigung.


Wie bei Einwanderungsvisa hängen die Anforderungen für ein Nichteinwanderungsvisum von dem Ursprung des Visums ab. Die Visagebühren liegen in der Regel zwischen 200 und 300 US-Dollar und die Genehmigungszeiten liegen im Durchschnitt zwischen zwei und vier Monaten. Es gibt zahlreiche Nichteinwanderungsvisa für eine Vielzahl von Situationen, wie zum Beispiel:

  • Employment based Visa - Arbeitsbezogene Visa

  • Visitation based Visa - Besuchervisa

  • Study based Visa - Praktikums-/Studienvisa

Hinweis: Ein Visum gibt die Erlaubnis, um Einreise zu bitten. Es ist keine Garantie, in die USA einreisen zu können. Diese Entscheidung liegt beim Grenzbeamten.

J. Davis International Business Consultant Beantragung eines US-Visums
Beantragung eines US-Visums

Die gesamte Palette der möglichen Nichteinwanderungsvisa gibt es hier!

 

Beispiele der Visa Prozesse


Beispiel #1

Mir wurde von einer amerikanischen Firma ein Arbeitsvertrag angeboten und ich konnte dadurch den Antrag auf ein E-2 Nichteinwanderungsvisum stellen.


Hier ein Einblick auf so einen Antrag:

Sponsor: Eine Firma.

Das US-Unternehmen.

Petition: Vom Sponsor.

Das Unternehmen hat die Petition erstellt, um zu erläutern, was ich zur amerikanischen Wirtschaft beitragen werde, was in der Position enthalten ist und warum ich speziell für die Besetzung dieser Position qualifiziert bin.

Visaantrag: Von mir.

Mein Antrag enthielt Nachweise zu meinem medizinischen Hintergrund (Impf-, Krankheits- und Unfallnachweise), meinem kriminellen Hintergrund (Hintergrundcheck, Fragen zur Kriminalität) und meinem beruflichen und persönlichen Hintergrund (Arbeit, Wohnort, Familie).

Interview: Bei der US-Regierung.

Mein Visum habe ich persönlich bei der Botschaft beantragt und den biometrischen Termin sowie das Interview mit einem USCIS Immigrationsbeamten vor Ort absolviert.

Genehmigung: Visum.

Die Botschaft hat meinen Antrag genehmigt und das neue Visum (E-2) in meinen Pass eingetragen. Bei der Einreise in die Vereinigten Staaten durfte ich den Grenzbeamten um Einreise bitten, mein Ankunfts-/Abreiseformular (I-94) auszustellen und den damit verbundenen zweijährigen Aufenthalt zu genehmigen.

Ergebnis: Neuer Status.

Somit war ich Temporary Resident auf einem non-immigrant Visa.

Das E-2 Visum ist 5 Jahre gültig und das I-94 muss innerhalb von 2 Jahren nach Ein-/Ausreise erneuert werden, um legal in den USA bleiben zu können.


Der gesamte Antrag ging recht schnell, etwa vier Monate. Kosten rund 10.000,00 $.

Es sei darauf hingewiesen, dass die Petition und der Antrag mit Hilfe der Einwanderungsanwälte des Unternehmens eingereicht wurden.

J. Davis International Business Consultant Prozess einer Visumgenehmigung
Prozess einer Visumgenehmigung
Beispiel #2

Nachdem ich geheiratet hatte, beantragten mein Partner und ich “Adjustment of Status” von E-2 auf Green Card.


Hier ein Einblick auf so einen Antrag:

Sponsor: Person.

Der Ehepartner als US-Staatsbürger.

Petition: Vom Sponsor.

Antrag für mich, als ausländischer Verwandter, mit einer eidesstattlichen Erklärung zur finanziellen Unterstützung.

Antrag: Von mir.

Mein Antrag auf Statusanpassung und der beiliegende Antrag auf eine befristete Arbeitserlaubnis mit Nachweis meines medizinischen Hintergrunds (Impf-, Krankheits- und Unfallnachweis), meines kriminellen Hintergrunds (Hintergrundprüfung, Fragen zur Kriminalität) und meines beruflichen und persönlichen Hintergrunds (Arbeit, Ort Wohnsitz, Familie) und Nachweis unserer Eheschließung. Petition und Antrag wurden zusammen per Post eingereicht, der biometrische Termin wird im nächstgelegenen USCIS-Büro wahrgenommen.

Interview: Bei der US-Regierung.

Einladung zu einem persönlichen Gespräch mit einem USCIS Immigration Officer.

Genehmigung: Visum.

Nach dem Gespräch wird der Antrag genehmigt und die Green Card per Post versandt.

Ergebnis: Neuer Status.

Das bedeutet, dass ich ein Permanent Legal Resident mit uneingeschränktem Aufenthalts- und Arbeitsrecht bin.


Der gesamte Prozess kann bis zu einem Jahr oder länger dauern, je nachdem, wo man in den USA lebt und welches Büro für seinen Antrag zuständig ist (man erhalten die EAD schneller, damit man arbeiten kann). Die Kosten betrugen rund 4.000,00 $.

J. Davis International Business Consultant Ein amerikanischer Einwohner werden
Ein amerikanischer Einwohner werden
Weitere Beispiele

K-1-Verlobtenvisum: Wenn Person A (Ausländer) und Person B (US-Bürger) verlobt sind und in den USA heiraten möchten, muss Person B zuerst bei der US-Regierung eine Petition beantragen und es genehmigen lassen, bevor Person A einreisen darf und beide heiraten dürfen, um dann das Einwanderungsvisa zu beantragen.


K-3-Ehegattenvisum: Wenn Person A (Ausländer) und Person B (US-Bürger) außerhalb der USA geheiratet haben, muss Person B zuerst bei der US-Regierung eine Petition beantragen und es genehmigen lassen, bevor Person A einreisen darf, um das Einwanderungsvisum zu erhalten.


EB-1 Visum: Selbstbewerbung (kein Sponsor erforderlich) als Person mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, wie zum Beispiel herausragende Professoren und Forscher, Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten in Kunst, Wissenschaft, Wirtschaft, Sport oder Bildung sowie Führungskräfte, die in den letzten 3 Jahren in einer ausländischen Niederlassung eines US-Unternehmens gearbeitet haben.


EB-5 Visum: Wenn man $500K bis $1M in ein US-Handelsunternehmen investiert und mehr als 10 permanente Jobs besetzt.


Dual-Intent-Visum: Wenn man Student an einem amerikanischen US-College ist und beginnt für das College zu arbeiten, welches dann Sponsor wird.

 

Tipps zur Integration


Nachdem Sie endlich Ihr US-Visum erhalten haben, fühlt es sich an, als wäre das Schlimmste vorbei. Doch wenn Sie keine Freunde oder Familie in den USA haben, die Sie mit rechtlichen und lokalen Kenntnissen unterstützen können, beginnt jetzt erst Ihr nächstes Projekt.

J. Davis International Business Consultant In den USA leben
In den USA leben

Denn was passiert nach der Einwanderung?


Sozialversicherungsnummer, Führerschein, Mietvertrag, Kfz-Versicherung, Bankkonto, Krankenversicherung, Handyvertrag, Kredit Score … der Einstieg kann schwierig sein, wenn man nicht weiß, wo man anfangen soll. (Checken Sie hier meine Downloads!)


Vorausplanung aus dem Heimatland vor dem Umzug, ist der Schlüssel zu einem reibungsloseren Übergang, aber selbst dann kann der Fortschritt begrenzt sein, da einige Dinge nur persönlich vor Ort erledigt werden können.

JDI J. Davis International USA Integrations Fehler

Wenn Sie in den USA angekommen sind und dabei sind, sich in die Gemeinschaft zu integrieren, gibt es einige Dinge zu beachten. Lokale Bürokratie gepaart mit oft mangelnder Unterstützung und Verständnis der Anwohner vor Ort kann schnell zu Hilflosigkeit führen.


Wundern Sie sich nicht, wenn Sie sich mit dem Integrationsprozess überfordert fühlen und denken Sie daran, dass es Menschen gibt, die Ihnen gerne helfen. In anderen Beiträgen erkläre ich alles Schritt für Schritt, damit Sie einfach und effizient Teil Ihrer neuen amerikanischen Community werden können.



Da es sich um eine rechtliche Angelegenheit handelt, kann es beruhigend sein, einen Experten um Hilfe zu bitten.


Wenn Sie mehr erfahren möchten oder weitere Details benötigen, helfe ich Ihnen gerne weiter!

Kommentare


bottom of page